jump to search

Gesundheitsrisiken des Rauchens

Im Laufe der Jahre haben epidemiologische Studien Rauchen mit vielen verschiedenen schweren und tödlichen Krankheiten in Verbindung gebracht. Der einzige Weg, sicherzugehen, ein mit dem Rauchen verbundenes Gesundheitsrisiko zu vermeiden, ist, nicht zu rauchen.

British American Tobacco Austria ist es ein Anliegen, die Öffentlichkeit in geeigneter Form über die Gesundheitsrisiken des Rauchens und mögliche Auswirkungen zu informieren. Gemeinsam mit anderen Tabakunternehmen und den politischen Entscheidungsträgern möchten wir eine bessere Ausrichtung der Forschungs- und Entwicklungsarbeiten erreichen.

Der Konsum traditioneller Zigaretten birgt ernsthafte Gesundheitsrisiken. Der einzige Weg, um sicherzugehen, diese zu vermeiden, ist, nicht zu rauchen.

Es ist mittlerweile weithin anerkannt, dass die Mehrheit der Krankheiten, die mit dem Rauchen in Verbindung gebracht werden, auf die toxischen Stoffe im Tabakrauch, die beim Verbrennen von Tabak entstehen, zurückgeführt werden kann.

Daher könnten Produkte, die keinen Tabak verbrennen, das Potenzial haben, im Vergleich zu herkömmlichen Zigaretten weniger und geringere Level an Schadstoffen zu produzieren.

Harm Reduction (Risikoreduzierung)

Trotz der ernsthaften Gesundheitsrisiken konsumieren viele Menschen weiterhin traditionelle Tabakprodukte.

Kein Tabak- oder Nikotinprodukt ist hundertprozentig sicher und wer kein Risiko eingehen möchte, sollte sie nicht konsumieren.

Der Grundsatz von Harm Reduction – Risikoreduzierung – besteht jedoch darin, dass im Vergleich zum Rauchen herkömmlicher Zigaretten der Umstieg auf potenziell weniger schädliche Produkte besser ist.

Unsere Ambition „Transforming Tobacco“ spiegelt unseren Einsatz wider, erwachsenen Menschen eine Reihe an potenziell weniger schädlichen Alternativen anzubieten.

Entwicklung risikoreduzierter Produkte – eine Investition in die Zukunft

Die British American Tobacco Gruppe forscht bereits seit vielen Jahren an der Entwicklung von potenziell weniger schädlichen Produkten und sucht fortlaufend den Dialog mit Gesundheits- und Aufsichtsbehörden sowie unabhängigen Wissenschaftlern. Dabei steht das Ziel im Vordergrund, risikoreduzierte Alternativen zu entwickeln, die den Konsumenten weiterhin ein erstklassiges Geschmackserlebnis garantieren, während der Anteil von toxischen Stoffen auf ein Minimum reduziert wird. Ergebnisse der Forschung finden Sie hier www.bat-science.com .

max
large
medium
small
mobile