jump to search

Unser Standpunkt zum Thema Rauchen

Wir verstehen unser Geschäft darin, erwachsenen, informierten Menschen, die sich bewusst für das Rauchen entschieden haben, hochwertige Qualitätsprodukte anzubieten. Wir sind der festen Überzeugung, dass nur Erwachsene rauchen sollten, die sich über die damit verbundenen Risiken bewusst sind.

British American Tobacco stellt Produkte höchster Qualität her, die erwachsene Raucher auf der ganzen Welt genießen. Der Genuss einer Zigarette ist jedoch mit gesundheitlichen Risiken verbunden und kann süchtig machen. Das Verbrennen von Pflanzenmaterial wie Tabak verwandelt unzählige pflanzliche Verbindungen in Tausende neuer Verbindungen, von denen einige toxisch sind. Das Einatmen des Rauchs, der diese Schadstoffe enthält, verursacht die Mehrheit der Krankheiten, die mit dem Rauchen in Verbindung gebracht werden.

Wir sind der festen Überzeugung, dass nur Erwachsene rauchen sollten, die sich der damit verbundenen Risiken bewusst sind. Denn jeder Mensch, der raucht, geht ein deutlich erhöhtes gesundheitliches Risiko ein, an schweren Krankheiten wie Lungenkrebs, Atemwegserkrankungen oder Herzproblemen zu erkranken. Diese gesundheitlichen Risiken steigen, je früher eine Person mit dem Rauchen beginnt, je länger und je mehr Zigaretten sie pro Tag raucht. Der einzige Weg, sicherzugehen, ein mit dem Rauchen verbundenes Gesundheitsrisiko zu vermeiden, ist, nicht zu rauchen. Zugleich sind wir uns dessen bewusst, dass es für viele Menschen schwierig sein kann, mit dem Rauchen aufzuhören.

Entwicklung risikoreduzierter Produkte – eine Investition in die Zukunft

Um erwachsenen Menschen potenziell weniger schädliche Alternativen anbieten zu können, arbeitet die British American Tobacco Gruppe seit Jahren an der Entwicklung und Vermarktung von sogenannten Next Generation Products.

Bei Harm Reduction – Risikoreduzierung – geht es um die Entwicklung praktischer Lösungen, um negative gesundheitliche Folgen eines von Natur aus riskanten Handelns oder Verhaltens zu minimieren, ohne dass ein vollkommener Verzicht darauf gefordert werden muss. Ein geläufiges Beispiel ist der Gebrauch von Sicherheitsgurten oder Airbags beim Autofahren.

British American Tobacco forscht bereits seit vielen Jahren an der Entwicklung von potenziell weniger schädlichen Produkten und sucht fortlaufend den Dialog mit Gesundheits- und Aufsichtsbehörden sowie unabhängigen Wissenschaftlern. Dabei steht das Ziel im Vordergrund, risikoreduzierte Alternativen zu entwickeln, die den Konsumenten weiterhin ein erstklassiges Geschmackserlebnis garantieren, während der Anteil von toxischen Stoffen auf ein Minimum reduziert wird.

max
large
medium
small
mobile