british american tobacco austria - Stiftung für Zukunftsfragen



Eine Initiative von British American Tobacco

Dr. Reinhardt bei der Buchvorstellung im Wiener Zigarrenklub.

Prof. Dr. Reinhardt bei der Buchvorstellung in Wien.

Bereits 1979 gründete British American Tobacco in Deutschland das British American Tobacco Freizeit-Forschungsinstitut zur aktiven Förderung der Grundlagenforschung. Dieses über Jahrzehnte erfolgreiche Engagement hat das Unternehmen dauerhaft und nachhaltig etabliert, indem es im Mai 2007 die „Stiftung für Zukunftsfragen“ gegründet hat.

In Fortführung der unabhängigen und anerkannten Arbeit des British American Tobacco Instituts widmet sich die Stiftung der wissenschaftlichen Auseinandersetzung mit Zukunftsfragen. Es sollen Ansätze zur nachhaltigen Lösung künftiger Gesellschaftsprobleme vorangetrieben werden. Und: Die Stiftung will Mut für die Zukunft machen und Zukunft gestalten helfen.

Die Stiftung für Zukunftsfragen möchte mit ihrer Initiative dazu beitragen, gesellschaftliche Herausforderungen frühzeitig zu erkennen und diese konstruktiv anzugehen. Mit Bodenhaftung, aber dennoch mit genügend sozialer Phantasie widmet sich die Stiftung verantwortungsbewusst der Zukunft unserer Gesellschaft. Die Welt im Wandel – der Mensch im Mittelpunkt: Ausgehend von diesem Grundanliegen möchte die Stiftung positive Impulse für künftige gesellschaftliche Entwicklungen geben und als Wegweiser und Weichensteller mithelfen, heute bereits auf das Morgen vorzubereiten. Dies geschieht auf unabhängigem und politisch neutralem Wege. Für Politik und Wirtschaft stellt die Forschung so etwas wie ein unabhängiges und unparteiisches Frühinformations-, vielleicht sogar Frühwarnsystem dar.
 
Die Stiftung für Zukunftsfragen versteht sich als Schnittstelle zwischen Wissenschaft und Wirtschaft, Öffentlichkeit und Politik. Wissenschaftlicher Leiter der Stiftung ist seit Anfang 2011 Prof. Dr. Ulrich Reinhardt. Er hat diese Funktion von seinem langjährigen Vorgänger, Hrn. Prof. Dr. Horst W. Opaschowski, übernommen.
 
Die Forschungsschwerpunkte von Prof. Reinhardt liegen im Bereich des gesellschaftlichen Wandels, der Medien- und Mobilitätsforschung sowie des Freizeit-, Konsum- und Tourismusverhaltens. Reinhardt ist Autor zahlreicher Publikationen und Mitglied in unterschiedlichen Beraterkreisen im In- und Ausland sowie Lehrbeauftragter an verschiedene Universitäten und Hochschulen.


Externe Links


Wir übernehmen keine Verantwortung für den Inhalt externer Websites 

Seite aktualisiert am: 20/12/2013 18:22:04 GMT