british american tobacco austria - Gesundheitsrisiken des Rauchens



Der einzige Weg sicher zu gehen, ein mit dem Rauchen verbundenes Gesundheitsrisiko zu vermeiden, ist nicht zu rauchen

Der einzige Weg, sicherzugehen, ein mit dem Rauchen verbundenes Gesundheitsrisiko zu vermeiden, ist nicht zu rauchen

Statistikgestützte Studien belegen, dass Raucher im Allgemeinen einem höheren Risiko ausgesetzt sind, an bestimmten Krankheiten, wie z.B. Lungenkrebs, Atemwegserkrankungen oder Herz- und Gefäßkrankheiten zu erkranken, als Nichtraucher. Trotz langjähriger Forschung sucht die Wissenschaft noch immer nach den biologischen Mechanismen und danach, welche Rolle die Rauchinhaltsstoffe in Erkrankungsprozessen genau spielen.

Die Wissenschaft kann nicht vorhersagen, welche Raucher eine dem Rauchen typisch zugeordneten Krankheit erleiden und welche nicht. Ein wesentlicher Grund dafür ist, dass alle Krankheiten, die mit dem Rauchen assoziiert werden, auch bei Nichtrauchern auftreten. Ebenfalls ausschlaggebend ist, dass nur eine Minderheit „lebenslanger“ Raucher an Krankheiten wie Lungenkrebs erkrankt.

Der einzige Weg, auch dieses Risiko zu vermeiden, ist nicht zu rauchen. Es ist uns ein Anliegen, die Öffentlichkeit in geeigneter Form über die Gesundheitsrisiken des Rauchens und mögliche Auswirkungen zu informieren. British American Tobacco möchte daher gemeinsam mit anderen Tabakunternehmen und den politischen Entscheidungsträgern eine bessere Ausrichtung der Forschungs- und Entwicklungsarbeiten erreichen. Ziel ist die Produktion „risikoärmerer“ Tabakprodukte.


Seite aktualisiert am: 20/12/2013 18:21:52 GMT