british american tobacco austria - Jugendschutz



Gesetzliche Regelungen in Österreich

Tabakkonsum von Minderjährigen ist ein Problem, das gesamtgesellschaftlich gelöst werden muss.

Tabakkonsum von Minderjährigen ist ein Problem, das gesamtgesellschaftlich gelöst werden muss.

Jugendschutz ist in Österreich Ländersache, somit regeln die jeweiligen Jugendschutzgesetze der Bundesländer den Umgang mit Tabak für Jugendliche. Das gesetzliche Mindestalter für den Erwerb und – grundsätzlich auch – den Konsum von Tabakwaren liegt in allen neun Bundesländern bei 16 Jahren.

British American Tobacco vertritt seit Langem den Standpunkt, dass Rauchen ausschließlich informierten Erwachsenen vorbehalten sein muss. Nur diese können mögliche gesundheitliche Risiken bewusst abwägen und sich so für oder gegen das Rauchen entscheiden. Deshalb sprechen wir (dort wo es gesetzlich erlaubt ist) nur Raucherinnen und Raucher ab einem Mindestalter von 18 Jahren an.

Im Hinblick auf Marketing und Werbung sieht British American Tobacco die Tabakindustrie uneingeschränkt in ihrer Verantwortung. Daher kommunizieren wir seit 2001 weltweit nach strengen Marketingprinzipien, die im November 2012 erneut an die aktuellen Rahmenbedingungen angepasst wurden, und stellen dadurch sicher, dass unsere Werbung ausschließlich erwachsene Konsumenten anspricht. British American Tobacco ist seither das einzige Tabakunternehmen, das sich zu den PDF: Internationale Marketingprinzipien von British American Tobacco - „IMP“ (Internationale Marketingprinzipien) Link öffnet ein neues Fenster bekennt und seine Werbeaktivitäten danach richtet.

Gemeinsam für mehr Jugendschutz

Tabakkonsum bei Minderjährigen ist ein Problem, das nicht von der Tabakindustrie allein, sondern nur gesamtgesellschaftlich zu lösen ist. British American Tobacco nimmt auch in diesem Bereich seine Verantwortung wahr, um gemeinsam mit Politik, Eltern, Lehrern, dem Einzelhandel und anderen Tabakunternehmen diesem Problem aktiv mit geeigneten Programmen zu begegnen. So hat British American Tobacco Austria im Frühjahr 2007 die Initiative der österreichischen Trafikanten, ihre Zigarettenautomaten für Jugendliche zu sperren, aktiv unterstützt. Seither ist ein Kauf von Zigaretten am Automaten nur noch mithilfe einer Bankomatkarte möglich.


Seite aktualisiert am: 20/12/2013 18:21:37 GMT