british american tobacco austria - Anbau und Ernte



Tabak wird weltweit in mehr als 100 Ländern angebaut.

Tabak wird weltweit in mehr als 100 Ländern angebaut.

Die Tabakpflanze gehört zur Familie der Nachtschattengewächse, wie beispielsweise Tomaten, Kartoffeln, Paprika und Melanzani. Die anpassungsfähige Pflanze wird hauptsächlich in den Gebieten zwischen dem 50. Grad nördlicher Breite und dem 40. Grad südlicher Breite angepflanzt.

Insgesamt wird Tabak in mehr als 100 Ländern angebaut. An der Spitze steht China, gefolgt von den USA, Brasilien, Indien, Simbabwe und der Türkei. Tabak gedeiht im nährstoffarmen Boden und stellt daher für Bauern eine willkommene Alternative zu anderen Anbaupflanzen dar – meist ist der wirtschaftliche Nutzen für die Bauern auch höher als bei herkömmlichem Getreideanbau.

Der Anbau

Tabaksamen sind so klein – ein Gramm Tabak enthält mehr als 12.000 Samenkörner! –, dass sie 60 Tage lang in geschützten Beeten genährt werden müssen, bevor die kleinen Pflanzen auf die Felder gelangen. Zwei Monate später erreicht die Tabakpflanze ihre endgültige Größe und verfügt über Deckblätter – ab diesem Zeitpunkt fließt die gesamte Energie in das Wachstum der Blätter darunter. Am Ende der Vegetationsperiode steht die Reifung der Tabakpflanze, was durch die typische gelbliche Verfärbung der Blätter kommt. Die einzelnen Stadien werden als vorreif, reif, vollreif und überreif bezeichnet.

Die Ernte

Abgesehen von den Anbaugebieten in den USA, wo der Tabak mechanisch geerntet wird, ernten die Bauern die Blätter von Hand. Die Ernte erstreckt sich über zwei bis vier Monate, denn es werden immer nur die reifen Blätter geerntet. Ein typischer Farmer in Uganda beispielsweise, der im Besitz von zwei bis drei Hektar Land ist, kann dort 15.000 Tabakpflanzen anbauen, wobei bei jeder Pflanze durchschnittlich 22 Blätter geerntet werden können. Dies sichert dem Bauern trotz seiner relativ kleinen Anbaufläche ein gutes Einkommen. British American Tobacco unterstützt die Bauern und stellt sowohl Tabaksamen und Düngemittel als auch Know-how über den Anbau, die Ernte und die Reifung von Tabak zur Verfügung.

Die Tabaktrocknung

Das Trocknen von geerntetem Tabak ist ein sorgfältig kontrollierter Prozess, um die optimale Oberflächenstruktur, Farbe und Qualität einer spezifischen Tabaksorte zu erreichen. Es werden vier Hauptmethoden der Tabaktrocknung unterschieden: Lufttrocknung (Air-Curing), Heißlufttrocknung (Flue-Curing), Rauchtrocknung (Fire-Curing) und Sonnentrocknung (Sun-Curing).


Seite aktualisiert am: 20/12/2013 18:21:15 GMT